Duftmarketing – Sinnlichkeit zum Riechen

Düfte
Mit Airdream die richtige Duftmarke setzen!
Juli 5, 2017
„Wenn es mufft, ist es kein Duft“ Interview mit Yannick Fehr von der Swissfragrance
August 16, 2017

Duftmarketing – Sinnlichkeit zum Riechen

Wo einst mit großflächigen Bannern und Billboards geworben wurde, soll nun ein sinnliches Dufterlebnis die Kaufentscheidung erleichtern. Das Konzept ist einfach: Der natürliche Raumduft weicht einem wohlriechenden Parfum. Sanft appelliert das Dufterlebnis an den Geruchssinn des Kunden und bettet sich langsam in das menschliche Erinnerungszentrum, den Hippocampus, ein. Nirgendwo sonst speichern wir Gerüche länger als hier. Vom Parfum der ersten großen Liebe über das blumige Waschmittel aus unserer Kindheit bis hin zum Lieblingsgericht von der Großmutter – ein angenehmer Geruch bleibt uns oft jahrelang in Erinnerung. Und genau hier setzt Duftmarketingan. Belebende Düfte schaffen eine emotionale Nähe, eine Nähe, die zum Kauf bewegt.

Die positive Wirkung von Duftmarketing beruht aber nicht nur auf Spekulationen. Im Gegenteil: Zahlreiche renommierte Forschungen wie etwa die jüngste Studie derUniversität Paderborn beweisen den verblüffenden Verkaufserfolg. Während die Verweildauer um 15 Prozent steigt, gewinnen die Verkaufszahlen an 14 Prozent – eine ansehnliche Bilanz, die allein auf einladendem Duft beruht.

Duftwerbung – die unsichtbare Markenidentität

Ein guter Duft versüßt nicht nur den Einkaufsmoment. Er kann sich mühelos zur unsichtbaren Identität einer Marke erheben. Der amerikanische Kultkonzert Abercrombie and Fitch geht mit gutem Beispiel voran. Wie kein zweites Unternehmen hat die jugendliche Jeans Brand ihre Corporate Identity mit einem ausdrucksstarken Duft geschaffen. Sei es in New York, London oder Paris – der corporate scent, das markeneigene Parfum, lockt Kunden schon aus weiter Entfernung in die Filialen. Was sich in den USA schon seit über 20 Jahren bestens verkauft, hält nun endlich auch in der Schweiz Einzug – mit großem Erfolg. Trotz der anfänglichen Bedenken hat sich Duftmarketing inzwischen landesweit als Erfolgsstrategie etabliert.

Airdream – die Macht des Duftes entdecken

Ein Duft ist mehr als nur ein Geruch. Er ist Genuss, Lebensfreude und Persönlichkeit in einem. Nicht umsonst ist ein sinnliches Parfum eng mit der Kaufentscheidung verbunden. Dieser Marketingerfolg bleibt selbstverständlich keinem Unternehmen verborgen. Immer mehr Firmen beflügeln ihre Verkaufszahlen mit der Macht des Duftes. Ein Schweizer Anbieter entpuppt sich dabei als Experte im Duftmarketing – Airdream. Mit eigens angefertigten Parfums im Fine Fragrance-Bereich kurbelt die Duftschmiede den Umsatz erheblich an.

Vom kleinen Nagelstudio über die stilvolle Modeboutique bis hin zum großen Einkaufszentrum – die Airdream Duftgeräte erfüllen jede Location mit einem verführerischen Ambiente, einem Ambiente, das zum Wohlfühlen, Fallenlassen und Einkaufen einlädt. Während der Kunde ein einzigartiges Shoppingerlebnis genießt, wächst der Umsatz um bis zu 8 Prozent, die Verweildauer sogar um bis zu 15 Prozent.

Ob würzig-herb, fruchtig-frisch oder pludrig-süß – Airdream kreiert eine ganz eigene Duftnote. Welche Nuance das Unternehmen am besten widerspiegelt, entscheidet eine Gruppe von Fachberatern. In Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber entsteht ein Parfum, das die Marke einzigartig macht.

Airdream – die günstige Alternative zum Mietgerät

Dass sich der Erfolg vom Schweizer Duftmarketing bislang in Grenzen hielt, ist nicht allein der innovativen Verkaufsstrategie geschuldet. Mitverantwortlich sind die überteuerten Preise und Mietangebote – nicht bei Airdream. Der Hersteller bietet Gerät und Duft zum günstigsten Kaufpreis in der Schweiz an. So wird der Geruchssinn des Kunden nicht nur vorübergehend, sondern dauerhaft verwöhnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

//]]>